Corona & die Gasse

Warum ich trotzdem auf die Gasse gehe…Corona ist ernst. Kein Zweifel. Ich bin dankbar für die Fürsorge und Empfehlungen des BAG und auch für den Mut, dem Volk eine gewisse Eigenverantwortung zuzumuten und nicht einfach eine rigorose Ausgangssperre zu verhängen wie andernorts. Ich reduziere also im Privatleben Kontakte und unnötige Ausflüge, halte Abstand, wenn ich unterwegs bin und wasche meine …

Weinlese

Ich hab schon immer heimlich davon geträumt, mal mehr zur Entstehung von Wein zu lernen – hands on. Aber wie das oft so ist mit unseren geheimen Wünschen, gehen die im Alltag eben leicht unter. Erst vor ein paar Tagen ging ich in einem Weinberg spazieren und dachte: „Bald kommt die Ernte!“ Gestern sah ich auf whatsapp, dass Bekannte von …

„What keeps me clean“

In mehr oder weniger regelmässigen Abständen treffen sich die christlichen Gassenarbeiter der Deutschschweiz zu Austausch und Gebet. Ende Juli war es wieder einmal so weit – und zwar aus gutem Grund. Wir konnten unseren Anlass so legen, dass wir neben der Zusammenkunft am Morgen am selben Nachmittag zwei Anlässe der Europäischen Konferenz der Anonymen Narkotiker (NA) besuchen konnten.NA ist in …

Gemütlicher Grillabend…

Die maritim gedeckten Tische gaben dem Hof einen Hauch von Urlaubsstimmung. Alles war gut vorbereitet, leckere Salate, eine Bowle mit Früchten. Lorenz als Grillmeister sorgte für die Zubereitung von Fleisch, Würsten und gefüllten  Champignons. Angelockt vom Duft der Grillspezialitäten, kamen die Bewohner, vom Haus Elim, vom Care und auch vom AWB. Es herrschte eine gute Atmosphäre, keiner blieb hungrig oder …

Die Suche nach dem Schlüssel

Sicherheit ist wichtig, da würde sicher jeder zustimmen. Dass Brandmeldeanlagen deshalb auf dem neusten Stand und gut gewartet sein sollen, auch dies ist wohl unbestritten. Eben eine solche Wartung führte bei uns aber dazu, dass die gesamte Care-Abteilung massiv an Mobilität eingebüsst hat. Durch einen Alarmtest wurde nämlich der Lift ausser Gefecht gesetzt, so dass alle Rollstuhlgänger*innen nicht mehr in …

Grüss Gott, wenn du ihn siehst!

Das ruft mir heute Morgen ein Klient zu, als er am Gassenzimmer eintrifft. Ich muss schmunzeln, ist doch gerade dieser Mann immer wieder für einen überraschenden Spruch zu haben.Dass wir die Menschen, die an uns vorbeilaufen, grüssen, sehen wir als einen unserer Aufträge mit unseren Gasseneinsätzen. Es ist uns ein Anliegen, dass Menschen sich wahrgenommen wissen, dass ihnen ein freundlicher …

Was ist da los?

Immer wieder haben wir Kontakt mit Passanten zwischen dem Friedhof Wolf Gottesacker und der Tramhaltestelle MParc. Zum Teil beobachten diese eine Weile das Geschehen vor dem Gassenzimmer, bevor sie sich verwundert an uns wenden.Was denn das für ein Gedränge sei, fragt mich heute eine ältere Frau und kurze Zeit später eine andere, ob es denn in der Nähe eine Schule …

Besichtigung K&A

Heute durften wir das K&A am Dreispitz besichtigen. Die kompetente Führung durch die Räume der Kontakt- und Anlaufstelle (umgangssprachlich auch bekannt als „Gassenzimmer“) war sehr spannend und informativ. Ein Blick über den sprichwörtlichen „Tellerrand“ machen zu können ist für unsere Arbeit sehr wertvoll, bietet er doch Einblicke in einen ausserordentlich wichtigen Lebensbereich unserer Klienten. Deshalb geht von unserer Seite her …

Begegnung

Im März 19 traf ich eine Frau mit einem Hund auf der Strasse. Ich sprach sie auf den schönen Hund an und es entstand ein interessantes Gespräch. Als die Frau meinte, dass sie einsam sei und keine Tagesstruktur hätte, empfahl ich ihr die Stiftung Rheinleben. Sie sagte, sie kenne wenige Leute und müsse wahrscheinlich zur Kirche gehen um Leute kennen …

Warm um’s Herz

Es ist kälter als erwartet. Nichts mit den versprochenen 18 Grad meines Wetter-Apps, keine Sonne und dazu noch eine Bise. Die Wetterfrösche sind auch nicht mehr, was sie mal waren, technologischer Fortschritt hin oder her. Ich bin allein im Einsatz und laufe ein bisschen hin und her, um in Bewegung zu bleiben, als G. auf mich zukommt. Es geht ihm …